Verstärkung im Management bei MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG

Bildunterschrift zum beigefügten Foto – selbstverständlich unter Einhaltung der Abstandsregelung: v.l.n.r.: Rolf Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung, Dr. Norman Hoppen, Leitung Business Development, Matthias Schneider, Geschäftsführer

Dr. Norman Hoppen verstärkt das Management-Team des Schweinfurter Finanzdienstleistungsunternehmens Mercator-Leasing.
„Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Norman Hoppen für Mercator-Leasing gewinnen konnten. Er bringt genau das mit, was für unser Unternehmen und unsere Kunden wichtig ist – langjährige Erfahrung, ein ausgeprägtes Gespür für Marktentwicklungen und jede Menge Tatendrang“, gibt Rolf Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mercator-Leasing bekannt.

Hoppen studierte in Frankfurt Wirtschaftswissenschaften und promovierte im Fachbereich Wirtschaftsinformatik. Anschließend war Hoppen zunächst für Nokia Siemens Networks und die Siemens AG in leitenden Funktionen im Bereich „Managed Services Europa“ tätig. Durch verantwortliche Tätigkeiten bei der Deutschen Leasing Information Technology und anschließend als Bereichsleiter in der Geschäftsführung der BFL Leasing GmbH, früher eine hundertprozentige Tochter der VR-Leasing Gruppe, konnte er umfassendes Leasing Know-how gewinnen. Seine Managementfähigkeiten brachte er in den letzten Jahren als Mitglied der Geschäftsleitung bei der QuoVadis Trustlink Deutschland GmbH (heute DigiCert), einem globalen Anbieter von „Managed PKI Services“ (Public Key Infrastructure), ein.

Hoppen verstärkt ab sofort das Management-Team bei Mercator-Leasing und übernimmt zunächst die Leitung Business Development. Schwerpunkte seiner Aufgabe werden unter anderem die strategische und operative Weiterentwicklung vertrieblicher Aktivitäten des Unternehmens und der bestehenden Geschäftsfelder, der Aufbau strategischer Allianzen sowie die Pflege bestehender Partnerschaften sein. Für die Zukunft ist vorgesehen, dass Hoppen als Nachfolger von Rolf Hahn, der 2021 in den Ruhestand tritt, in die Geschäftsführung wechselt.

„Mit Dr. Norman Hoppen gewinnt Mercator-Leasing einen erfahrenen Manager, der über hervorragende Vertriebsmanagementqualitäten und ein ausgezeichnetes Netzwerk verfügt und den Aufbau und Rollout neuer Geschäftsmodelle und Strukturen verantwortlich mitentwickeln wird. Wir sind sicher, dass er diese Expertisen zum Vorteil unserer Kunden einbringen wird“, ergänzt Hahn.

Über MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG:

Die 1991 gegründete MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG ist ein deutschlandweit agierendes Finanzunternehmen mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Mobilien-Leasing. Seit fast 30 Jahren steht Mercator-Leasing für innovative und zukunftsfähige Finanzkonzepte mit persönlichen Ansprechpartnern.

Finanzierungslösungen wie Leasing, Miete oder Mietkauf für den Mittelstand bilden das Kerngeschäft. Werte wie Beständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen sind die Basis der Unternehmensphilosophie. Dabei gehören eine individuelle Betreuung, eine schnelle und unbürokratische Abwicklung – vom ersten Kontakt über Vertragsänderungen während der Laufzeit bis hin zum Vertragsende – und ein persönlicher und umfassender Service zum Leistungs- und Qualitätsanspruch.

Mercator-Leasing zählt heute zu den Top 10 der mittelständischen Leasinganbieter in Deutschland. Die ca. 100 Mitarbeiter betreuen zusammen mit ihren Vendoren-Partnern rund 47.000 gewerbliche und öffentlich-rechtliche Kunden und verwalten dabei rund 232.000 Verträge.

Obwohl sich die Konjunkturlage in Deutschland eingetrübt hat, konnte die Leasing-Branche einen Zuwachs im gesamten Mobilien-Leasing-Markt in Deutschland, den das ifo Institut für 2018 mit ca. 3 % ermittelt hat, verzeichnen. Die Steigerung des Neugeschäftsvolumens um mehr als 30 % auf über 400 Mio. € bei Mercator-Leasing liegt damit deutlich über dem Zuwachs des Gesamtmarktes. Dieser resultiert insbesondere aus der Zusammenarbeit mit den Vendoren-Partnern. Die Bilanzsumme liegt mittlerweile bei rund 695 Mio. €. (Stand: 26.11.2019)

Auch im Rating des Unternehmens zeigt sich die Anerkennung für das bisher Geleistete. Die Einstufung auf AA- im Jahr 2017 wurde zum 13.06.2019, von der GBB-Rating, der Tochtergesellschaft des Bundesverbandes deutscher Banken, bestätigt.