Doppelte Kooperation Soennecken und Mercator-Leasing

v.l.n.r.: Dr. Norman Hoppen (Leitung Business Development, MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG), Christof Rösch (Leiter Drucken & Kopieren, Soennecken eG), Thomas Weber (Vertriebsleiter, MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG)

Gleich zweifach werden Soennecken und Mercator-Leasing in Zukunft kooperieren, und zwar in den Bereichen Refinanzierung von IT-Produkten und im Rahmen des neuen Franchise-Modells Die Kaffeemeister.

Die Soennecken eG und die MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG arbeiten in Zukunft in zwei verschiedenen Bereichen zusammen. Der erste ist das klassische MPS Geschäft, organisiert im Soennecken-Geschäftsfeld Drucken & Kopieren. Wichtige Säulen in der Zusammenarbeit sind der Vertragsbeitritt bei Ausschreibungen im öffentlichen Bereich sowie IT-Mietverträge. Für die Mietverträge werden die AGB der Soennecken-Mitglieder gelten. Immer mehr Soennecken-Händler sind im IT-Geschäft aktiv und daher wird die strategische Ausrichtung im Bereich der Refinanzierung von IT-Gütern immer wichtiger. „In der Corona-Zeit hat sich gezeigt, wie notwendig eine hohe Flexibilität in der Vertragsgestaltung von Leasingverträgen ist“, sagt Christof Rösch, Leiter Geschäftsfeld Drucken & Kopieren. “Die Unternehmensstrukturen der Mercator-Leaisng passen sehr gut zu den Strukturen unserer Mitglieder, da Mercator-Leasing in privater Hand ist.“

„Wir sehen in dieser Kooperation eine große Chance, uns noch stärker in der Bürotechnik zu verankern“, sagt Dr. Norman Hoppen, MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG. „Unsere branchenspezifischen Finanzlösungen stellen unseren Wertbeitrag und gleichzeitig wichtigen Bestandteil im Portfolio dieser Kooperation dar. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer langjährigen Erfahrung, unserem Leistungspaket und unseren Unternehmenswerten für alle Beteiligten einen erkennbaren Mehrwert erzeugen werden“.

Der zweite Teil dieser Kooperation gilt für den neu gegründeten Office Coffee Service (OCS) mit der Marke Die Kaffeemeister. Dabei geht es um die professionelle Kaffeeversorgung von Büros. Zum Angebot gehören hochwertige Maschinen, die Versorgung mit Verbrauchsmaterial und technischer Service. Die Abrechnung erfolgt pro Tasse. Organisiert ist der OCS in einem Franchise-System. Damit sollen der Markteintritt beschleunigt und ein Gebietsschutz vertraglich abgesichert werden. Die Händler erhalten ein einheitliches, erprobtes Geschäftskonzept. Die Soennecken betritt mit Die Kaffeemeister neues Terrain, um für die Händler weitere Einnahmequellen in der sich verändernden Bürowelt zu generieren.

„Mit Mercator-Leasing wissen wir einen starken Partner an unserer Seite, der als zentraler Refinanzierer in unserem Franchisesystem unsere Partner von Beginn an professionell und lösungsorientiert unterstützen wird“, sagt Projektleiterin Ruth Förster und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Über Soennecken:
Die Soennecken eG wurde 1926 gegründet und hat ihren Sitz im bergischen Overath. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern ist die Genossenschaft im deutschsprachigen Raum das führende Unternehmen für Vermarktung, Finanzierung und Logistik von Produkten rund ums Büro. Bis heute haben sich an knapp 1.000 Standorten rund 500 Fachhandelshäuser angeschlossen. Diese werden in den vier Geschäftsfeldern Einzelhandel, Streckenhandel, Drucken und Kopieren und Büroeinrichtung betreut. Die Mitglieder können auf das Sortiment von rund 1.000 namhaften Markenartikelherstellern sowie die Exklusivmarke Soennecken zurückgreifen. Umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Beratung, IT, Finanzierung und Logistik runden das Dienstleistungsportfolio ab. Der Gesamtabrechnungsumsatz der Unternehmensgruppe Soennecken betrug im Jahr 2019 rund 680 Millionen Euro (netto).