Soziales Engagement

Mercator-Leasing fördert zwei gemeinnützige Einrichtungen

Soziales Engagement 14. Dezember 2017

Bildunterschrift v. l. n. r.: Ursula Pöpperl (Vorsitzende des Fördervereins Palliativstation St. Josef e.V.), Susanne Röder (Chefärztin der Palliativstation), Rolf Hahn (Geschäftsführer der Mercator-Leasing), Heike Maier-Gündisch (Vertreterin des Vorstands des Fördervereins für die Elterninitiative Leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. – Schweinfurt e.V.), Stefanie Wenzel (Leitung PR & Marketing bei Mercator-Leasing)

 

Mercator-Leasing spendet 2.500 € an den Förderverein Palliativstation St. Josef e.V. und weitere 1.000 € an den Förderverein der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. – Schweinfurt e.V.

Mit der Überzeugung auch im Sinne ihrer Kunden zu handeln, wird Mercator-Leasing in 2017 keine Weihnachtspräsente verschenken, sondern zwei gemeinnützige Einrichtungen finanziell fördern.

Seit Jahren verzichtet der Schweinfurter Finanzdienstleister auf Weihnachtspräsente und fördert stattdessen gemeinnützige Organisationen in der Region. In diesem Jahr unterstützt Mercator-Leasing mit einem größeren Betrag den Förderverein Palliativstation des Krankenhauses St. Josef in Schweinfurt. Der Zweck des Vereins ist die umfassende Förderung der Palliativstation sowie die Unterstützung der durch diese Einrichtung betreuten Kranken und deren Angehörige. Patienten mit einer schweren unheilbaren Erkrankung, die unter Schmerzen und anderen Symptomen leiden, finden Aufnahme in der Palliativstation. Der Verein wurde im Dezember 2001 gegründet und zählt mittlerweile mehr als 400 Mitglieder. Zum anderen wird auch, wie bereits in 2016, das Benefizkonzert zugunsten der Kinderkrebsstation an der Universitätsklinik in Würzburg gefördert. Seit mehr als 10 Jahren haben sich Künstler aus Unterfranken zusammengeschlossen, um die Benefizkonzerte zugunsten der Station Regenbogen durchzuführen. Die gemeinnützige Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. – Schweinfurt e.V. setzt sich mit Hilfe von Spendengeldern dafür ein, das Umfeld der betroffenen Familien positiv zu beeinflussen.

"Es ist beachtlich, mit welcher Leidenschaft beide Organisationen soziale Projekte dieser Art realisieren und mit Ihrer Ehrenamtsförderung motivieren", so Rolf Hahn, Geschäftsführer der Mercator-Leasing. "Unsere Kunden haben vollstes Verständnis dafür, dass wir auf Präsente in der Weihnachtszeit verzichten und der Betrag stattdessen guten Zwecken wie diesen zugutekommt."

 

Icon

Mehr zum Thema erfahren?

Schreiben Sie uns eine E-mail

Scroll up